Akamai Diversity
Home > Media Delivery

Recently in Media Delivery Category

Auf einen Blick: die Macht von Bildern

Kein Zweifel: Bilder erhöhen die Aufmerksamkeit und damit letztlich auch Ihre Verkaufszahlen. Auf Websites lassen sich durch Bilder nicht nur physische Produkte und Teaser für Filme und Serien optisch gut darstellen, sondern sie sorgen auch für eine emotionalere Interaktion. Eine Nielsen-Studie(1) ergab, dass 63 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer in Onlineshops die Produktbilder als wichtigsten Aspekt des Kauferlebnisses ansehen.

Drei Wege zum Erfolg im OTT-Wettbewerb

Die Zahlen sind beeindruckend.

Bis zum Jahr 2020, so prognostiziert es Digital TV Research, kann der Markt für Over-the-Top-Videos (OTT) mit 55 Milliarden US-Dollar Verbraucherausgaben rechnen. In den USA verfügt schon jeder Haushalt mit OTT-Zugang im Schnitt über 1,4 Abonnements bei Anbietern wie Netflix oder Amazon, und diese Zahl steigt rapide. Für China erwartet eMarketer in den kommenden fünf Jahren einen Anstieg von Video-on-Demand-Abonnements um atemberaubende 1.400%. 

Fakt ist: Wenn Sie Ihren Zuschauern nicht die erwartete Qualität bereitstellen können, richten diese ihre Augen woandershin.

Optimierung von Videoworkflows durch die Cloud

Den Spagat schaffen

Auf der einen Seite steht ein anspruchsvolles Publikum, das immer mehr Videos online ansieht und dabei immer höhere Qualität erwartet. Auf der anderen Seite stehen Sie, und Sie sollen diese Qualität liefern und zugleich Skalierbarkeit, Workflow-Komplexität und Kosten im Auge behalten.

Die drei wichtigsten Digital-Media-Trends für 2017

Die Digital-Media-Branche konnte im letzten Jahr spürbare Zuwachsraten verzeichnen, unter anderem durch globale Sportevents, wie zum Beispiel dem Super Bowl des American Football und den Grand-Slam-Turnieren im Tennis, aber auch vor allem dank des europäischen Fußballturniers und den Spielen in Rio. Diese Entwicklung wird sich 2017 weiter fortsetzten, drei Trends verdienen dabei besondere Beachtung.

Wie übersetzt man das Wort „Inauguration"? Für Akamai bedeutet es „eine riesige Zahl". Über die Akamai Intelligent Platform haben mehrere TV-Sender die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten am 20. Januar 2017 live als Video Stream übertragen. Während der Rede des neuen US-Präsidenten, kurz nach 12 Uhr Ortszeit, wurde ein Spitzen-Traffic von 8,7 Tbit/s gemessen. Das ist der höchste Wert, den Akamai bislang bei der Übertragung eines Live-Events erzielte.

Cyber-Kriminelle machen Jagd auf Gaming-Branche

Mit einem Umsatzwachstum von jährlich 16 Prozent bis zum Jahr 2019 ist die Gaming-Branche einer der Wachstumstreiber der Internetwirtschaft. Das fand der Verband der Internetwirtschaft (eco) in einer Studie heraus. Dieser Erfolg zieht auch Cyber-Kriminelle unwiderstehlich an. Im Internet-Security-Report für das dritte Quartal 2016 weist Akamai nach, dass die Gaming-Industrie am zweithäufigsten von DDoS-Attacken mit über 100 Gbit/s getroffen wurde.

Gestreamte Filme und Serien, Spiele, News - immer mehr Menschen nutzen immer mehr Medieninhalte über das Internet. Dabei können sie sich über einen anhaltenden Trend freuen.

HTTP-basierte Streaming-Formate wie Microsoft Smooth Streaming, Apple HLS, Adobe HDS oder der neuere Industriestandard MPEG-DASH haben Videoinhalte im Internet der breiten Masse zugänglich gemacht. Bisher konnte sich keines dieser Formate auf allen Geräten etablieren. Smooth Streaming und HDS waren von Anfang an auf Desktop-Browsern verbreitet, während sich HLS als dominierendes Format auf MacOS sowie mobilen Devices mit Android und iOS durchgesetzt hat.

Die Olympischen Spiele 2016 waren ein echter Erfolg - Akamai hat mehr Videodaten bereitgestellt als bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Das macht die diesjährigen Sommerspiele zum größten Live-Sportevent, bei dem Akamai an der Datenbereitstellung beteiligt war. Am dritten Tag der Spiele in Rio hatte Akamai bereits mehr Videostreaming-Daten geliefert als während der gesamten 17 Tage der letzten Spiele 2012 in London.  Dabei blicken wir mit dem Super Bowl und der Fußball-EM bereits auf unglaublich erfolgreiche Online-Sportveranstaltungen zurück.  Während die Fußball-EM bei den Einschaltquoten und mit neuen Datenverkehrsspitzen von 7,26 Tbit/s im Netzwerk von Akamai bereits alle bisherigen Rekorde im Sportstreaming brach, wurde der Super Bowl in den USA von CBS an 3,96 Millionen Einzelnutzer übertragen, die laut offiziellen Angaben jeweils durchschnittlich 101 Minuten zusahen.  Insgesamt beweisen diese Zahlen, wie sich unsere Video-Konsumgewohnheiten ändern.

<< 1 2