Akamai Diversity
Home > Media Delivery > Auf einen Blick: die Macht von Bildern

Auf einen Blick: die Macht von Bildern

Kein Zweifel: Bilder erhöhen die Aufmerksamkeit und damit letztlich auch Ihre Verkaufszahlen. Auf Websites lassen sich durch Bilder nicht nur physische Produkte und Teaser für Filme und Serien optisch gut darstellen, sondern sie sorgen auch für eine emotionalere Interaktion. Eine Nielsen-Studie(1) ergab, dass 63 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer in Onlineshops die Produktbilder als wichtigsten Aspekt des Kauferlebnisses ansehen.

Für sehr viel Branchen und vor allem auch für Medien und Unterhaltung gilt: Der Einsatz von Bildern auf der Website und ihre Wirkung auf Kunden ist wichtig für den langfristigen Erfolg Ihrer Marke. Wie also verfahren Sie mit Bildern auf der Website?

Vielfältige Herausforderungen beim Web-Design

Bilder auf einer Website einzubinden und zu pflegen, kann sich schnell als komplexe Aufgabe erweisen, die darüber hinaus beim Entwickeln von Webseiten oft übersehen wird. Zu berücksichtigen sind beispielsweise die Kosten für die Beschaffung, Erstellung und Speicherung urheberrechtlich geschützter Bilder. Darüber hinaus müssen Sie gewährleisten, dass die Besucher der Websites von Medien- und Unterhaltungsunternehmen und deren Kunden - insbesondere aber mobile Nutzer - nicht lange darauf warten müssen, dass unnötig große Bilder heruntergeladen werden. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass Kunden eine Website viel eher wieder besuchen, wenn sie durch kurze Ladezeiten überzeugt. Allerdings darf hierbei auch die Qualität nicht auf der Strecke bleiben.

Es gilt also, die richtige Balance zwischen optisch ansprechenden Inhalten der Bild-Teaser für Texte, Filme und Serien sowie einer hohen Web-Performance zu finden. Um unabhängig vom Gerät ein nahtlos hochwertiges Erlebnis zu bieten, empfiehlt sich Responsive Web Design. Eine solche Strategie löst zunächst einmal das Problem der Größenänderung von Bildern, nicht aber das Problem unnötig großer Downloads. Gehen wir zum Beispiel von einem Nachrichtenanbieter aus: Laut einer Studie von Skyword(2) erhalten Artikel mit Bildern insgesamt 94 Prozent mehr Aufrufe als solche ohne Bild. Aber, und das wissen die entsprechenden Anbieter, wenn diese Bilder zu groß werden, verlängern sie die Ladezeit des Artikels.

Auswirkungen von Image Management auf Ihr Business

Um die Problembereiche Kosten, Speicherung, Sicherheit und Größe anzugehen und das Kundenerlebnis durch schnellere Downloads zu verbessern, benötigen Sie eine gute Strategie für die Bildverwaltung und idealerweise Unterstützung durch eine entsprechende Bildverwaltungslösung. Solche Lösungen passen Größe, Format und Qualität der Bilder an das jeweilige Nutzergerät an und sorgen dank des Wegfalls manueller Fehler für Einsparungen bei Kosten und Ressourcenaufwand.

Vorteile der Bildverwaltung

Die britische Telegraph Media Group konnte mit einer Bildverwaltungslösung den Zeitaufwand für die Bildvorbereitung um 25 Prozent reduzieren. So konnte der Verleger neue Produkte schneller auf seiner Website anbieten und letztlich seinen Umsatz steigern. Dies wurde erreicht durch eine direkte Integration der Bildverwaltungsfunktion in den Workflow für digitale Assets. Ein weiterer Vorteil cloudbasierter Lösungen ist die Minimierung der physischen Infrastruktur, die für die Speicherung der Bilder erforderlich ist.

Die Kunden begeistern

Um Ihren Kunden immer bessere Onlineerlebnisse bieten zu können und den Wettbewerb hinter sich zu lassen, sind Unternehmen auf eine optimale Bildverwaltung und -bereitstellung wie Akamai Image Manager angewiesen. Nur so können Sie die Kundeninteraktion steigern, Umsätze erhöhen und die Betriebskosten im Griff behalten. Unternehmen, die nach der optimalen Strategie zur Implementierung der Bildverwaltung in ihren Workflow suchen, sollten Folgendes berücksichtigen: Netflix(3) fand in einer Studie unter seinen Mitgliedern heraus, dass Grafiken nicht nur maßgebend für die Entscheidung waren, einen Inhalt anzusehen oder nicht, sondern dass Nutzer darüber hinaus durchschnittlich nur 1,8 Sekunden mit dieser Entscheidung verbringen. Das ist nicht sehr viel Zeit - Sie benötigen also gerade in der Medien- und Unterhaltungsbranche wirklich gute Teaser-Bilder, um Ihre Kunden zu beeindrucken.

  1. http://www.marketingcharts.com/wp-content/uploads/2016/05/Nielsen-Important-Factors-Mobile-Shoppers-May2016.png
  2. https://www.skyword.com/contentstandard/marketing/skyword-study-add-images-to-improve-content-performance/
  3. https://media.netflix.com/en/company-blog/the-power-of-a-picture

Kommentar Schreiben